stadtraum Profile digital

April 2021

Handyparken und mehr – digitale Mobilitätsplattform

Das bargeldlose und hygienische Bezahlen der Parkgebühren mit dem Smartphone hat besonders durch die Pandemie an Bedeutung gewonnen. Keine Suche nach passendem Kleingeld und kein Schlangestehen am Parkscheinautomaten. Stattdessen wird das Parkticket unmittelbar nach dem Einparken bequem aus dem Auto gekauft. Das Konzept von mobilet geht weiter als einfache HandyApps. mobilet versteht sich als Mobilitätsplattform.

Mehr...
April 2021

Smarte Liefer- und Ladezonen

Der Wirtschaftsverkehr konkurriert in den Innenstädten auf den begrenzten Parkständen mit Bewohnern und Besuchern um die lagegünstigen Plätze. Mit der HandyApp SmaLA werden der Parksuchverkehr, das Parken in zweiter Reihe sowie die Umweltbelastungen reduziert.

Mehr...
April 2021

Der papierlose Parkscheinautomat

stadtraum hat den papierlosen Parkscheinautomaten in der Gemeinde Wangerland an der Nordsee realisiert. Im Durchschnitt wird pro Parkscheinautomat ein Papierbedarf von 12.000 Tickets p.a. verbraucht. Das entspricht einer Fläche von 60 qm. Bei 100 Automaten entspricht das fast der Fläche eines Fußballfeldes. Dieser Papierbedarf kann durch eine Digitalisierung des Parkens eingespart werden.

Mehr...
April 2021

E-Partizipation

Bislang war der Nachteil von Präsenzveranstaltungen, dass bestimmte Gruppen ausgeschlossen blieben. Älteren und gehbehinderten Menschen fällt es schwer, sich abends zu einer Veranstaltung auf den Weg zu machen. Auch junge Familien sind aufgrund ihrer häuslichen Situation zumeist ausgeschlossen. Mit einer online Veranstaltung kann der Kreis der Teilnehmenden deutlich vergrößert werden. Die E-Partizipation wird zu einer echten Bürgerbeteiligung.

Mehr...